Saftkur über 5 Tage [Erfahrungen, Anbieter und mehr]

healthy snack4

Zuletzt aktualisiert:

Eine Saftkur ist wie eine kleine Fastenkur. Dadurch wird dein Wohlbefinden gesteigert, dein Schlaf kann sich verbessern und du lernst, wieder auf dein Hunger- oder Sättigungsgefühl zu achten. Zudem wirst du wieder mehr Energie haben. 

Was genau eine Saftkur ist und welche Anbieter es gibt, erfährst du in unserem Artikel. 

Was ist eine 5-tägige Saftkur?

Saftkuren sind eigentlich ganz einfach durchzuführen. Du trinkst mehrmals am Tag kalt gepresste Obst- oder Gemüsesäfte. Das war’s. Essen, Alkohol und Kaffee sind nicht erlaubt. Ergänzend kannst du Mineralwasser und verschiedene ungesüßte Tees trinken. 

Auch für etwas Bewegung oder leichtes Workout solltest du während der Saftkur sorgen. Das bringt den Kreislauf in Schwung und regt deinen Stoffwechsel an. 

Bei einer Saftkur nimmst du viele Vitamine und Mineralstoffe auf. Das sorgt für reinere Haut, mehr Energie und ein gesteigertes Wohlbefinden.

Saftkuren sind keine Diäten. Du wirst nur etwas Wasser und Muskelmasse verlieren, aber kein Fett. Sieh es als eine Reinigung von innen, um Schadstoffe loszuwerden. Danach wirst du dein Essen wieder bewusster genießen können und strotzt nur so vor neuer Energie und Motivation. 

Saftfasten kann auch der Beginn einer kompletten Ernährungsumstellung sein. 

Wie ist der Ablauf einer 5-Tage-Saftkur?

Wie kannst du dir eine solche Saftkur vorstellen? Du trinkst über den Tag verteilt bis zu 7-mal Gemüse- oder Obstsaft. Du verzichtest in diesem Zeitraum komplett auf feste Nahrung, Alkohol und Kaffee. Zusätzlich zum Saft kannst du zuckerfreien Tee und Wasser trinken. Es wird empfohlen, den Saft im Zwei-Stunden-Rhythmus zu genießen. 

Es ist ratsam, schon ein paar Tage vorher nach und nach Zucker, tierisches Eiweiß, Alkohol, Kaffee und Nikotin zu reduzieren, damit sich der Körper langsam an die Umstellung gewöhnen kann. Auch nach 5 Tagen solltest du es langsam angehen lassen und nicht gleich einen Burger mit Fritten verschlingen. Das hilft auch, den Jo-Jo-Effekt zu vermeiden. 

Einige Anbieter stellen dir einen kostenlosen Saftfasten-Guide zur Verfügung, in dem du alles über deine Kur nachlesen kannst. Du findest dort alle Fragen und Antworten zum Thema Saftkur. 

Du kannst die leckeren Säfte natürlich auch weiterhin in deinen Alltag integrieren. 

Eine komplette Saftkur solltest du aber nur 3- bis 4-mal im Jahr machen. 

Sind 5 Tage die richtige Wahl für eine Saftkur für dich? 

Eine Saftkur muss nicht unbedingt 5 Tage dauern – du kannst auch nur 3 Tage wählen oder es ganze 7 Tage lang durchziehen. Überlege dir vorher, was am besten zu deinem Alltag passt. Nur so bereitet dir die Kur keine Probleme. Als Anfänger solltest du lieber etwas tiefer stapeln und sehen, wie dein Körper mit der Saftkur zurechtkommt. 

Solltest du einen anstrengenden Job haben, der eine Menge Kraft kostet oder viel Sport treiben, mache dir klar, dass du während der Saftkur vielleicht nicht die volle Leistung erbringen kannst. Überlege dir, ob du die Saftkur in deinen Urlaub legen kannst. Für eine dreitägige Saftkur kannst du prima das Wochenende nutzen. 

Bedenke bei der Planung auch, dass du dich am besten schon ein paar Tage vor der Saftkur schrittweise umstellst, damit sich dein Körper langsam darauf einstellen kann. So vermeidest du Magenprobleme oder ähnliche Symptome.

Diese Anbieter versorgen dich mit einer 5-Tage-Saftkur 

Hier stellen wir dir Anbieter von Saftfasten-Kuren vor. Wir sehen uns die Kosten an, was den Anbieter besonders macht und was die Kur sonst noch zu bieten hat. 

LiveFresh

LiveFresh4

LiveFresh hat Saftkuren über 3, 5 und 7 Tage im Angebot. Mit den Säften deckst du deinen Tagesbedarf an Vitamin C, K und D, trägst zum Erhalt deiner Knochen bei und verlierst sogar ein paar Kilo an Gewicht. 

Ein Booklet begleitet dich während deiner Kur und enthält Rezeptideen zur Vorbereitung der Kur sowie die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema Saftkur. 

Bei deiner fünftägigen Saftkur trinkst du täglich 7 Säfte und 3 Shots. So kommst du locker durch den Tag und bekommst frische Energie. Die Zutaten für die Säfte kommen meist aus der Region und haben Bio-Qualität. 

Die Bio-Säfte werden in Flaschen abgefüllt, die aus recyceltem Plastik bestehen. So hilft LiveFresh mit, die Umwelt zu schonen. 

Kosten: 128,95 € plus Versand

Anzahl und Füllmenge der Flaschen: 7 Säfte pro Tag à 250 ml und 3 Shots pro Tag à 60 ml

Geschmacksrichtungen: von Zitrusfrüchten über Erdbeeren zu Spinat und Grünkohl

Tägliche Kalorien in kcal: 713 kcal pro Tag

Besonderheiten: 30-seitiger Saftkur-Guide 

Erfahrungen: 4,6 Sterne bei 3988 Bewertungen auf Trusted Shops

The Frank Juice

Frank Juice2

Frank Juice bietet Saftkuren in verschiedenen Intensitäten an. Du kannst also nicht nur die Anzahl der Tage auswählen, sondern auch den Anteil der grünen Säfte in deinem Paket. Je mehr grün, desto weniger Fruchtzucker ist in deiner Saftkur enthalten. 

Um dich optimal vorzubereiten und zu begleiten, erhältst du einen kostenlosen Fastenguide. Dort findest du alle wichtigen Informationen, Tipps und eine Anleitung, damit deine Saftkur ein voller Erfolg wird. 

Die Saftflaschen bestehen aus recyceltem Plastik und können an den meisten Pfandautomaten zurückgegeben werden. Alle Säfte haben Bio-Qualität und sind vegan. 

Kosten: 134 € plus Versand und Flaschenpfand

Anzahl und Füllmenge der Flaschen: 30 Säfte à 330 ml entspricht 6 Säften pro Tag

Geschmacksrichtungen: verschiedene Früchte, Spinat, Gurke, Mandel, Zitrone

Tägliche Kalorien in kcal: 884 kcal im Starte-Paket

Besonderheiten: kostenloser Fastenguide per Mail

Erfahrungen: 4,6 Sterne bei 743 Bewertungen auf Trusted Shops

Pressbar

Pressbar

Bei Pressbar werden für jeden Saft ganze 21 Zutaten verwendet, wenn du die Saftkur kaufst. Du bekommst also eine geballte Ladung an wichtigen Vitaminen, wie Vitamine C, D und K. Weitere Saftkuren sind die Profi-Saftkur, die rote oder die grüne Kur. 

Du hast also eine große Auswahl und kannst dich ganz nach deinem Geschmack entscheiden. Eine Anleitung für deine Kur kannst du dir herunterladen.

Sollte dir nichts davon zusagen, kannst du dir deine Saftkur auch selbst zusammenstellen. Du packst einfach deine Favoriten in den Warenkorb und bestellst alles zu dir nach Hause. Ergänzend gibt es noch Ginger-Shots zur Auswahl.

Kosten: 114 € für die Saftkur, plus Versand und Pfand

Anzahl und Füllmenge der Flaschen: 6 Flaschen pro Tag à 250 ml

Geschmacksrichtungen: Frucht, Gemüse

Tägliche Kalorien in kcal: 680 kcal

Besonderheiten: Saft in Pfandflaschen

Erfahrungen: 4 Sterne bei 299 Bewertungen auf Amazon.de

Kale & Me

Kale and Me3

Bei Kale & Me bekommst du verschiedene Produkte rund ums Fasten. Verschiedene Kuren helfen dir beim Steigern deines Wohlbefindens und deiner Gesundheit. 

Du hast die Wahl zwischen Gemüse, Klassik oder Mix. Wähle das aus, was am besten zu deinen Bedürfnissen passt. Zusätzlich kannst du noch aus 5 leckeren Bio-Shots auswählen.

Die Säfte kommen in wiederverwendbaren Pfandflaschen, die du danach in einem Karton zusammen mit den Kühlakkus kostenlos wieder zurückschickst. Das hilft, die Umwelt zu schonen. 

Kosten: 139 € plus Versand und Pfand

Anzahl und Füllmenge der Flaschen: 30 Flaschen à 320 ml, entspricht 6 Flaschen pro Tag

Geschmacksrichtungen: verschiedene Obst- und Gemüsesorten

Tägliche Kalorien in kcal: 750 kcal

Besonderheiten: individuelle Zusammenstellung, Säfte in Pfandflaschen aus recyceltem Plastik

Erfahrungen: 4,7 Sterne bei 6469 Bewertungen auf Trusted Shops

Daluma

Daluma

Daluma vertreibt neben Saftkuren auch Hautpflegeprodukte und Supplements. Zu deiner Saftkur erhältst du auch noch Probiotika und eine Gesichtsmaske. 

Ein App-Guide mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Dos and Don’ts, Tipps und jeder Menge weiterführender Informationen wird dir kostenlos zur Verfügung gestellt. 

So bekommst du Tipps zur Bewegung, deiner mentalen Gesundheit und viele leckere Rezeptideen für die Zeit davor und danach. Damit du gut durchhältst, bekommst du tägliche Push-Nachrichten auf dein Smartphone. 

Die Lieferung der Säfte erfolgt in Pfandflaschen, die du in jedem Supermarkt zurückgeben kannst.

Kosten: ab 139 € plus Versand und Flaschenpfand

Anzahl und Füllmenge der Flaschen: 4 Flaschen mit 500 ml Inhalt

Geschmacksrichtungen: Obst und Gemüse

Tägliche Kalorien in kcal: zwischen 560 und 640 kcal pro Tag

Besonderheiten: Gesichtsmaske, tägliche Push-Nachrichten während der Kur, ausführlicher Guide

Erfahrungen: 3,8 Sterne bei 238 Bewertungen auf Trustpilot

Kannst du mit einer Saftkur abnehmen?

Eine Saftkur ist keine Diät. Zwar wirst du kurzfristig ein oder zwei Kilo an Gewicht verlieren, was aber dem Wasserverlust in deinem Körper geschuldet ist. Um langfristig abzunehmen, musst du dauerhaft deine Ernährung umstellen. 

Eine Saftkur kann dir dabei eine Hilfe für den Einstieg sein. 

Da du dein Hungergefühl wieder stärker wahrnehmen wirst, kannst du es vermeiden, aus Langeweile zu essen. Manchmal verwechseln wir auch Durst mit Hunger. 

Du kannst also die Saftkur als Start für eine gesündere Ernährung nutzen. Dadurch, dass du dich energetisch und fit fühlen wirst, wird deine Motivation hoch sein. 

Jedoch solltest du eine solche Kur nicht länger als 7 Tage durchführen, da dir sonst wichtige Nährstoffe fehlen werden. Um etwa den Eiweißmangel auszugleichen, wird dein Körper Muskelmasse abbauen. Kehre also langsam wieder zu einer vollwertigen Ernährung zurück. 

Lässt sich eine 5-tägige Saftkur mit Sport verbinden? 

Bewegung während einer Saftkur ist ratsam, da sie deinen Stoffwechsel unterstützen wird und dein Herz-Kreislauf-System aktiviert. Jedoch solltest du deinen Körper nicht überfordern und es bei leichten Workouts belassen. 

Du kannst unter anderem Yoga machen oder Pilates. Ein gemütlicher Spaziergang täglich tut auch seine Wirkung. Die Bewegung ist auch wichtig, um dein allgemeines Wohlbefinden zu steigern.

Für ein ausführliches Training wird dir die Kraft fehlen, da du nur wenige Kalorien pro Tag zu dir nimmst. 

Im Zweifel kannst du dir ärztliche Unterstützung und Beratung suchen. Dann kann nichts schiefgehen. Einige Saftkur-Anbieter liefern dir auch wichtige Tipps und Anregungen in ihren Saftkur-Guides. Darin erfährst du, wie du deine Kur optimal gestalten und durchhalten kannst.

Wann solltest du von einer Saftkur absehen?

Da du während einer Saftkur nur sehr wenige Kalorien aufnehmen wirst, kann eine vergangene oder bestehende Essstörung getriggert werden. Solltest du dahin gehend also Probleme haben oder in der Vergangenheit gehabt haben, ist eine Saftkur nicht für dich geeignet. 

Liegt bei dir eine Diabetes-Erkrankung vor, ist es ratsam, mit einem Arzt zu besprechen, inwieweit eine Saftkur für dich funktioniert oder eben nicht. 

Wenn du körperlich schwer arbeitest, solltest du dir bewusst sein, dass dir während dieser Kur weniger Kraft zur Verfügung stehen wird. Plane die Kur also sorgfältig im Voraus, damit sie zu deinem Alltag passt.

Häufig gestellte Fragen und Antworten über 5-tägige Saftkuren

Hier findest du noch einmal eine Zusammenfassung aller wichtigen Fragen und Antworten aus dem Artikel.

saftkur 5 tage

  • Was bringt eine 5 Tage-Saftkur?

    Zuletzt aktualisiert:

    Mit einer Saftkur kannst du deinen Körper sozusagen auf Reset setzen. Du nimmst reichlich Vitamine und Mineralstoffe zu dir und nur wenige Kalorien. Berichten zufolge verbessert sich dein Schlaf, dein Hautbild und deine Vitalität. Einige Kopfschmerzpatienten berichten, dass sie weniger unter Kopfschmerzen leiden nach einer Saftkur.

    Du nimmst ein bis zwei Kilo an Gewicht ab. Du wirst wieder eine bessere Beziehung zu deinem Hungergefühl bekommen. Dein Körper kommt wieder in Balance mit deinem Kopf.

  • Wie lange soll man eine Saftkur machen?

    Zuletzt aktualisiert:

    Du kannst Saftkuren zwischen 3 und 7 Tagen machen. Länger sollte es nicht dauern, da dir wichtige Proteine und andere Nährstoffe fehlen. Wenn du erst anfängst, empfehlen sich 3 Tage, um zu sehen, ob eine solche Saftkur zu dir und deinem Alltag passt.

    Ein paar Tage vorher solltest du schon schrittweise auf Alkohol, Kaffee und Fleisch verzichten. So kann sich dein Körper besser auf die Kur einstellen. Nach der Kur empfiehlt es sich auch, nicht gleich wieder alles zu essen, sondern langsam zur gewohnten Ernährung zurückzukommen.

    Du kannst die Säfte natürlich auch weiterhin zu deiner Ernährung kombinieren.

  • Welche Anbieter bieten eine 5-tägige Saftkur an?

    Zuletzt aktualisiert:

    Saftkuren über 5 Tage kannst du bei LiveFresh, The Frank Juice, Pressbar, Kale & Me und Daluma kaufen.

  • Fazit

    Eine Saftkur hat viele Vorteile und ist leicht durchzuführen. Dein Hautbild verbessert sich, dein Schlaf und dein gesamtes Wohlbefinden. 

    Solch eine Kur kann ein Einstieg für eine komplette Ernährungsumstellung sein oder sie hilft dir, wieder mehr auf dein natürliches Hunger- oder Sättigungsgefühl zu hören. 

    Durch kostenlose Saftkur-Guides wirst du begleitet und bekommst das nötige Wissen vermittelt, um deine Kur bestmöglich durchzuführen. Solch ein Saftfasten kann drei- bis viermal im Jahr wiederholt werden.

    Weitere Artikel zum Thema Saftkur: